ein neuer Weg
06. März 2021
Spannend! Ich habe mich entschlossen, die Tanzschule nach 15 Jahren zu verlassen und so zeigte ich mich mit diesem Bild in der Öffentlichkeit. Ich begehe einen neuen Weg. Ganz besonders - für mich - waren die vielen Reaktionen: - "Wann sehen wir uns? Möchte mehr erfahren! - Bin gespannt auf deinen neuen Weg- - Was hast du wieder tolles im Sinn? - Wie heisst dein neues Projekt? - Erzähl - was gibt es Neues? - Wie ich dich kenne, gibt es etwas Tolles!" usw usw usw All diese ReAKTIONEN hatte...

09. November 2020
Herbst in dem buntesten SEIN. So viele warme Farben leuchten im Licht. Dankbarkeit um ein Kinderlachen, um Fröhlichkeit und um genau DIESEN Moment. Dankbarkeit auch für Gesundheit, Frieden hier, um Wohlstand und auch um Freiheit. Dankbarkeit fürs Essen, für ein Dach über dem Kopf, für Freunde und ganz, ganz tief für meine Familie. Danke mein Grosskind, dass du all dies uns zeigst und ins INNEN schauen lässt. Sei gesegnet und behütet in grosser Dankbarkeit.

11. September 2020
Dieser Sommerabend war mehr als beeindruckend. Es sah aus, als würde alles brennen - und dann sah ich plötzlich die feinen Wolkenzeichnungen wie Phönix aus der Asche. Ein wertvoller Hinweis für mich. Vor Jahren sagte mir Patric Petrazzoli: SEI - du bist wie der Phönix aus der Asche - sei dir dessen bewusst. Auch heute kam das BewusstSEIN wieder, bin so dankbar. Deutlicher kamm man es mir nicht zeigen.

01. September 2020
Manchmal ist es wichtig, dass ein Hinweis kommt. Es muss zuerst gesät werden, bevor etwas wächst und dann eine Ernte ansteht! In jedem Samen liegt ein Geheimnis. Wier erWARTEN vielleicht eine gelbe Blume (ein Ereignis, welchen nun endlich kommen sollte) und versteifen uns nur auf dieses eine Samenkorn. Es bringt jedoch oft nicht das Erwartete. Daneben blühen viele neue, andere Blumen die genauso DA wären, zeigen, was auch angegangen werden könnte. Augen auf! Sei offen für Neues.

18. Juli 2020
VIELES ist in der letzten Zeit geschehen. Mochte mich gar nicht dazu äussern. Besonders fiel mir auf, wie viele Wahrheiten dass es gibt. Lesen, sich informieren ergab für mich eine fast undurchsichtige , versponnene Decke. Sich selber eine Meinung bilden wurde so schwierig, wie mit Unwissen einen schönen Teppich zu weben. Heute begegnete ich diesem Stück Natur und ich war dankbar, ruhig und einsichtig. Ist noch so ein Durcheinander da, versteht man mit dem besten Willen nicht mehr, wer wo...

02. April 2020
C-O-R-O-N-A .... ...dies ist wohl das Wort des Jahres. Jeden Tag, in allen Medien zu hören und zu lesen. Bis jetzt malte ich nur Namensbilder für Menschen, doch wer soooo oft gerufen wird, der muss doch ein Bild erhalten. Plötzlich wusste ich, wie es aussehen wird und ich begann zu malen. Noch während des malens kamen mir Worte, Sätze , Infos in "den Sinn" und ich begann zu schreiben. (Obwohl ich dies so gar nicht geplant hatte. Nur Kunden erhalten noch geschriebene Infos zu ihren...

08. Februar 2020
Und wieder ist ein Jahr Weiterbildung vorbei. Danke dir Nancy und allen Teinehmer/innen für die gute, lehrreiche und bewegende Zeit. Habe wieder VIEL gelernt und schaue dankbar zurück. An jedem Kurstag liess ich mich inspierieren vom Moment und malte, was aus der Hand floss. Parallel zum arbeiten in, mit der Gruppe. So entstanden verschiedene Bilder. Hier ein Ausschnitt. Die restlichen Bilder sind bereits verkauft, haben ihren Platz gefunden. Bei Interesse, bitte melde dich per Mail. Freue...

21. Januar 2020
Ich habe wenig Zeit - Ich habe keine Zeit - Ich schenke dir Zeit - Ich möchte mehr Zeit - Zeit - Zeit - Zeit ! Nie habe ich dieses Wort mehr gehört als im Weihnachtsmonat. Unsere Tanzschule bleibt im Dezember nun geschlossen. Ich mag nicht mehr hören: "Dann kann ich nicht kommen, weil : - wir 5 x Weihnachten feiern müssen - wir Weihnachtsessen haben - wir noch shoppen (am Sonntag ) gehen müssen - wir Guetzli bachen müssen - wir zu wenig Zeit haben - es ist einfach zu viel los." Was soll...

26. Dezember 2019
Geschenke gibt es viel. Ich denke, das unerwartete ist das Grösste. Ich erinnere mich, dass ich Wünsche zu Weihnachten anbringen durfte. Ob sie erfüllt wurden, wusste ich nicht. So war jedes Päckli dennoch eine Überraschung. Einmal, denke, ich war in der 4. Klasse, war die Rede, dass ich ins Skilager sollte. Skier hatte ich keine - wollte auch nichts so rutschiges und Geschwindigkeit mochte ich eh nicht. Dann, der 24. Dezember, ich kam in die Stube und ..... ein langes Geschenk lag unterm...

29. November 2019
Unser Grosskind ist 2 1/2 Jahre alt. Ich erzälte ihr via Bilderbuch, die Weihnachtsgeschichte und wir sangen: "D Wiehnachtszit isch wieder da, und i zünde s Cherzli a. Das söll lüchte häll und still, wülls glie Wiehnacht wärde will". Eine Kerze wurde agezünet und einfach das ZusammenSEIN genosse. Gemainsam stellten wir danach einen Teil der Krippe auf. Weil die Hirten und die Köinge Geschenke brachten, wollte sie auch ein Geschek machen. Sie holte ihren Parfumedeckel, der immer noch...

Mehr anzeigen